Close filters
 
  •  
  •  
from to
No results were found for the filter!
71015003 Hackman Lion box 24 pcs
€274.90 *
6428501440509 Hackman Lion dinner spoon 2 pcs
€19.50 * €27.90 *

Hackman - Lion

Der Bremer Emigrant Johan Friedrich Hackmann gründete 1790 ein Handelshaus im ehemaligen Vyborg. Vyborg war damals die zweitgrößte Stadt Finnlands. Seit 1940 gehört die Stadt wie große Teile Kareliens zu Russland. Von einem Handelsbetrieb für Holz entwickelte sich das Unternehmen zu einem Industriebetrieb. Zunächst kaufte der Gründer Anfang des 19. Jahrhunderts ein Sägewerk mit Mühle und Ziegelei in Sorsakoski im heutigen südlichen Ostfinnland. Sein Sohn Johan Friedrich Hackman begann dann 1876 die Besteckherstellung in Vyborg. Das zweite N hatte schon sein Vater wegen der vielen Verwirrungen bei den Finnen aus seinem Namen streichen lassen. Die Besteckfabrik wurde relativ schnell zu klein und ebenfalls nach Sorsakoski verlegt.
Den ersten Durchbruch erlangte die Firma, als sie die Fertigung auf die günstige Fertigung des Monoblocks 1902 umstellte. Der große nächste Schritt erfolgte dann in den 1920er Jahren, als das neue Material Edelstahl das bisherige Grundmaterial ersetzte.
Um 1950 begann Hackman dann Kaffeekannen, Töpfe und andere Küchenaccessoires herzustellen. In den 1960er Jahren ließ Hackman von namhaften Designern einige Besteckreihen entwerfen wie von Kaj Franck, Bertel Gardberg und Adolf Babel. Insbesondere die Serie Savonia machte die Marke zum führenden Besteckanbieter Skandinaviens. Weitere Besteckklassiker sind die Serien Lion, Inari und Carelia.
In den 1990 Jahren kaufte Hackman die renommierten Designfirmen Iittala, Arabia und Rörstrand auf und legte daher auch bei Kochtöpfen mehr Wert auf Design. Daher beauftrage die Marke in der Phase den schwedischen Designer Björn Dahlström und Harri Koskinen mit neuen Entwürfen. Björn Dahlström entwarf die hochwertige Serie Tools mit dem einmaligen Compound-Material. Die Serie wird bis heute in der Kollektion der finnischen Designmarke Iittala angeboten. Harri Koskinen entwarf die Topfserie für den täglichen Bedarf. Die Serie wurde zunächst als Hackman Produkt angeboten. Sie wurde wegen Umstrukturierungen im Konzern 2005 in die Kollektion von Iittala integriert. 2014 wurde die Serie komplett überarbeitet und eine neue Keramikbeschichtung eingeführt. Weiterhin werden einige Teile mit meinem 5-Schichtmaterial unter dem Namen All Steel + angeboten. Seit der Überarbeitung gehört die Serie wieder zur Kollektion der Marke Hackman.

Der Bremer Emigrant Johan Friedrich Hackmann gründete 1790 ein Handelshaus im ehemaligen Vyborg. Vyborg war damals die zweitgrößte Stadt Finnlands. Seit 1940 gehört die Stadt wie große Teile... read more »
Close window
Hackman - Lion

Der Bremer Emigrant Johan Friedrich Hackmann gründete 1790 ein Handelshaus im ehemaligen Vyborg. Vyborg war damals die zweitgrößte Stadt Finnlands. Seit 1940 gehört die Stadt wie große Teile Kareliens zu Russland. Von einem Handelsbetrieb für Holz entwickelte sich das Unternehmen zu einem Industriebetrieb. Zunächst kaufte der Gründer Anfang des 19. Jahrhunderts ein Sägewerk mit Mühle und Ziegelei in Sorsakoski im heutigen südlichen Ostfinnland. Sein Sohn Johan Friedrich Hackman begann dann 1876 die Besteckherstellung in Vyborg. Das zweite N hatte schon sein Vater wegen der vielen Verwirrungen bei den Finnen aus seinem Namen streichen lassen. Die Besteckfabrik wurde relativ schnell zu klein und ebenfalls nach Sorsakoski verlegt.
Den ersten Durchbruch erlangte die Firma, als sie die Fertigung auf die günstige Fertigung des Monoblocks 1902 umstellte. Der große nächste Schritt erfolgte dann in den 1920er Jahren, als das neue Material Edelstahl das bisherige Grundmaterial ersetzte.
Um 1950 begann Hackman dann Kaffeekannen, Töpfe und andere Küchenaccessoires herzustellen. In den 1960er Jahren ließ Hackman von namhaften Designern einige Besteckreihen entwerfen wie von Kaj Franck, Bertel Gardberg und Adolf Babel. Insbesondere die Serie Savonia machte die Marke zum führenden Besteckanbieter Skandinaviens. Weitere Besteckklassiker sind die Serien Lion, Inari und Carelia.
In den 1990 Jahren kaufte Hackman die renommierten Designfirmen Iittala, Arabia und Rörstrand auf und legte daher auch bei Kochtöpfen mehr Wert auf Design. Daher beauftrage die Marke in der Phase den schwedischen Designer Björn Dahlström und Harri Koskinen mit neuen Entwürfen. Björn Dahlström entwarf die hochwertige Serie Tools mit dem einmaligen Compound-Material. Die Serie wird bis heute in der Kollektion der finnischen Designmarke Iittala angeboten. Harri Koskinen entwarf die Topfserie für den täglichen Bedarf. Die Serie wurde zunächst als Hackman Produkt angeboten. Sie wurde wegen Umstrukturierungen im Konzern 2005 in die Kollektion von Iittala integriert. 2014 wurde die Serie komplett überarbeitet und eine neue Keramikbeschichtung eingeführt. Weiterhin werden einige Teile mit meinem 5-Schichtmaterial unter dem Namen All Steel + angeboten. Seit der Überarbeitung gehört die Serie wieder zur Kollektion der Marke Hackman.